[Home]
Triesterviertel / Gesprächs Themen / KULTUR / Grätzl Rundweg Triesterviertel /
Chronik


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Veränderung (letzte Änderung) (Autor, Normalansicht)

Verändert: 29c29
FritzEndl: Die freiberufliche Künstlerin Gabriele Sturm, mit der wir vor einigen Jahren versucht hatten, die Verbauung der Freiflächen am ehemaligen Eisring-Süd-Areals zu verhindern - organisierte gemeinsam mit der Kuratorin Christiane Erharter vom "21-er Haus" (="Belvedere 21-Museum für zeitgenössische <n>Kunst</n>") eine Führung, die auch das <n>Triesterviertel</n> zum Thema hatte. Sie ersuchte meine Frau und mich, über unsere Bemühungen um eine Verbesserung der Grätzlgemeinschaft zu berichten. Davon sind die "Orte erzählen"-Tafeln ein sichtbares Zeichen.
FritzEndl: Die freiberufliche Künstlerin Gabriele Sturm, mit der wir vor einigen Jahren versucht hatten, die Verbauung der Freiflächen am ehemaligen Eisring-Süd-Areals zu verhindern - organisierte gemeinsam mit der Kuratorin Christiane Erharter vom "21-er Haus" (="Belvedere 21-Museum für zeitgenössische <n>Kunst</n>") eine Führung, die auch das <n>Triesterviertel</n> zum Thema hatte. Sie ersuchte meine Frau und mich, über unsere Bemühungen um eine Verbesserung der Grätzlgemeinschaft zu berichten. Davon sind die bisher 11 "Orte erzählen"-Tafeln ein sichtbares Zeichen.

Ursprung und Basis dieses Projektes ist die Ausstellung in der ehemaligen Kuvertfabrik "Roja Mill" im Jahr 1993    
Sie feierte damals ihren 100.sten Geburtstag.
Dazu verfasste der (am 30.8.2017 verstorbene) Kulturwissenschaftler Dr.Wolfgang Slapansky auch das "Favoritner Museumsblatt" Nr.18: "LEBEN UND ARBEITEN IM TRIESTERVIERTEL"

Inhaltsverzeichnis dieser Seite
Ursprung und Basis dieses Projektes ist die Ausstellung in der ehemaligen Kuvertfabrik "Roja Mill" im Jahr 1993   
29.9.2021 Kontakt mit Dr.Michael Schwarz, Kurator im Wienmuseum   
25.9.2021 Wieder eine Führung zu "Orte erzählen"-Tafeln   
27.5.2021 Nach langer Pause wieder ein Planungsgespräch   
25.4.2021 Die 12. "Orte erzählen"-Tafel ist fertig - Gemeinsame QR-Codes   
29.3.2021 Der graphische Druck der 12. "Orte erzählen"-Tafel Das "Weberhaus" Zur Spinnerin 2 ist fertig   
Chronik2020   
Chronik2019   
Chronik2018   
Chronik2017   
Chronik2016   
Chronik2015   
Chronik2014   
Chronik2013   
Chronik2012   
Chronik2011   
Chronik2010   
Chronik2009   
Chronik2008   
8.9.2007 Beginn der Planung des "Kultur-Rundweges-Triesterviertel"   

29.9.2021 Kontakt mit Dr.Michael Schwarz, Kurator im Wienmuseum    

FritzEndl: Rufe Dr.Michael Schwarz an und informiere ihn vom aktuellen (Still-) Stand unseres "Orte erzählen"-Projektes. Ersuche ihn wieder um ein Gespräch im Wienmuseum und maile ihm anschließend:

Sehr geehrter Herr Dr.Schwarz,

unser letzter persönlicher Kontakt (+Susanne Winkler) im Wienmuseum war am 10.6.2015.
Ich hoffe, dass es demnächst wieder ein Gespräch bei/mit Ihnen geben könnte.

Wir vereinbarten soeben, dass ich Sie über die aktuelle Lage unserer Bemühnungen im "Triesterviertel" & Favoriten als privater Grätzlverein per eMail kurz informiere.

Dazu sende ich Ihnen im Anschluss den letzten eMail-Kontakt mit Alexander Schatek, den Begründer der "Topothek", mit dem ich nach längerer Pause wieder einmal Kontakt aufgenommen hatte.

Zufällig gab es nach längerer Pause auch wieder eine kleine Führung ins "Triesterviertel" durch die freiberufliche Künstlerin Gabi Sturm gemeinsam mit der Kuratorin Christine Erharter von "Bevedere21"

Dazu Näheres in meiner "Orte erzählen"-Chronik.

Mit lieben Grüßen Fritz Endl

25.9.2021 Wieder eine Führung zu "Orte erzählen"-Tafeln    

FritzEndl: Die freiberufliche Künstlerin Gabriele Sturm, mit der wir vor einigen Jahren versucht hatten, die Verbauung der Freiflächen am ehemaligen Eisring-Süd-Areals zu verhindern - organisierte gemeinsam mit der Kuratorin Christiane Erharter vom "21-er Haus" (="Belvedere 21-Museum für zeitgenössische Kunst") eine Führung, die auch das Triesterviertel zum Thema hatte. Sie ersuchte meine Frau und mich, über unsere Bemühungen um eine Verbesserung der Grätzlgemeinschaft zu berichten. Davon sind die bisher 11 "Orte erzählen"-Tafeln ein sichtbares Zeichen.

........................................................

..................................................Helga Endl informiert über das "Weberhaus" in der Quellenstr.156

27.5.2021 Nach langer Pause wieder ein Planungsgespräch    

FritzEndl: Im Bezirksmuseum Favoriten fand nach einer längeren covidbedingten Pause ein Planungsgespräch statt: Eva Fischer und Walter Sturm vom Bezirksmuseum sowie Helga und Fritz Endl vom Verein "triesterviertel.at" sprachen zuerst mit dem EDV-Fachmann Herbert Rainer über die "Verlinkung" des "Orte erzählen"-Projektes auf der Museums-Webseite.
Dann beschlossen wir, uns bei der "Stabsstelle Bezirksmuseen" (Abteilung des "Wienmuseums") um einen Gesprächstermin zu bemühen wegen möglicher Unterstützung unserer Arbeit.

25.4.2021 Die 12. "Orte erzählen"-Tafel ist fertig - Gemeinsame QR-Codes    

FritzEndl: Fast genau vor 10 Jahren, am 24.und 30.5.2011, sind die beiden ersten "Orte erzählen"-Tafeln montiert worden: "Lauberger&Gloss" und "Bogner-Edelstahl"
Nun ist die 12.Tafel fertig geworden. Ob die Präsentation am Haus "Zur Spinnerin 2" noch vor dem Sommer möglich sein wird, ist auch wegen der unsicheren Corona-Zeiten noch offen.
In nächster Zeit wird die Webseite "www.orteerzaehlen.at" aktualisiert werden. Die QR-Codes der vorhandenen 11 OE-Tafeln werden dann zu dieser Webseite führen.

...............................................

29.3.2021 Der graphische Druck der 12. "Orte erzählen"-Tafel Das "Weberhaus" Zur Spinnerin 2 ist fertig    

FritzEndl: Nun kann auch die gesamte Tafel fertig gestellt werden. Wann sie an unser Haus montiert werden kann, hängt noch von verschiedenen Faktoren ab, auch von der Möglichkeit, in "Coronazeiten" sichere Veranstaltungen im Freien machen zu können.

Chronik2020    

Chronik2019    

Chronik2018    

Chronik2017    

Chronik2016    

Chronik2015    

Chronik2014    

Chronik2013    

Chronik2012    

Chronik2011    

Chronik2010    

Chronik2009    

Chronik2008    

8.9.2007 Beginn der Planung des "Kultur-Rundweges-Triesterviertel"    
Seit März 2010: "Unser Triesterviertel-Orte erzählen"

FritzEndl: In Anlehnung an die "Favoritner Museumblätter Nr.18" von Dr.Wolfgang Slapansky "LEBEN UND ARBEITEN IM TRIESTERVIERTEL" bemühen wir uns um eine Finanzierung von Informationstafeln an bemerkenswerten Gebäuden.