[Home]
Hans Gert Graebe / Seminar Wissen /
2019-12-12


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Veränderung (letzte Änderung) (keine anderen Diffs, Normalansicht)

Verändert: 1c1
==Digitaler Wandel im Straßenverkehr==
==Eine kritische Betrachtung zum autonomen Fahren==

Verändert: 7c7
Thema: Simon Koch, Enrico Spröte: Digitaler Wandel im Straßenverkehr
Thema: Simon Koch, Enrico Spröte: Eine kritische Betrachtung zum autonomen Fahren

Verändert: 11c11,15
tba
„Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten – allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren.“ Diese Aussage von Gottlieb Wilhelm Daimler steht in der heutigen Zeit symbolisch für den Wandel des Straßenverkehrs. Die Automobil-Industrie ist längst zu einer Massenindustrie geworden, der Chauffeur wurde vom Privatfahrer verdrängt. Zur Diskussion steht nun die Position des Privatfahrers im Kontext der Entwicklung autonomen Fahrens.

Vor dem Hintergrund dieser rasanten Entwicklung soll einerseits die Frage beleuchtet werden, inwiefern autonomes Fahren als zukunftsfähig gesehen werden kann, und andererseits soll darauf eingegangen werden, ob und unter welchen Bedingungen die Bahn einer solchen Entwicklung entgegen steht.

Simon Koch, Enrico Spröte, 5.12.2019

Eine kritische Betrachtung zum autonomen Fahren

Termin: 12. Dezember 2019 15.15 Uhr

Ort: Seminargebäude, SG 3-11

Thema: Simon Koch, Enrico Spröte: Eine kritische Betrachtung zum autonomen Fahren

Ankündigung

„Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten – allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren.“ Diese Aussage von Gottlieb Wilhelm Daimler steht in der heutigen Zeit symbolisch für den Wandel des Straßenverkehrs. Die Automobil-Industrie ist längst zu einer Massenindustrie geworden, der Chauffeur wurde vom Privatfahrer verdrängt. Zur Diskussion steht nun die Position des Privatfahrers im Kontext der Entwicklung autonomen Fahrens.

Vor dem Hintergrund dieser rasanten Entwicklung soll einerseits die Frage beleuchtet werden, inwiefern autonomes Fahren als zukunftsfähig gesehen werden kann, und andererseits soll darauf eingegangen werden, ob und unter welchen Bedingungen die Bahn einer solchen Entwicklung entgegen steht.

Simon Koch, Enrico Spröte, 5.12.2019


OrdnerVeranstaltungen