[Home]
Willkommen im Globalen Dorf /
2 Daniel Christian Wahl


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







/Rohmaterialsichtung / Über Daniel Christian Wahl ˧

Liebe ZuhörerInnen, hier ist Franz Nahrada aus Bad Radkersburg, ich heiße Sie nach längerer Pause willkommen bei meiner Sendung Willkommen im Globalen Dorf - jeweils am 4.Montag des Monats. Heute ganz ohne Jingle und Musik, denn ich wollte möglichst viel Zeit für die Wiedergabe eines Gesprächs haben, das ich vor einigen Wochen via Computervideo mit einem bemerkenswerten Denker und Autor führen durfte. Die Themen unseres Gespräches berühren den Kern, um den es hier in meiner Sendereihe geht. Ein Kern, der sehr komplex ist, denn auch wenn es oberflächlich um das Verhältnis von Stadt und Land geht, um den Aufruf, das Dorf nicht nur zu retten, sondern neu zu erfinden, steht dahinter sehr viel mehr. ˧

Das Gespräch das sie heute hören, geht von diesem Mehr aus. Die gegenwärtige Klimakrise, die ja nur eine unserer planetaren Krisen es ist, zwingt uns, die gesamte menschliche Existenz auf diesem Planeten zu befragen - gerade nicht, um sie wie die Apokalyptiker in Frage zu stellen, sondern weil wir fühlen, sie muss sich ums Ganze ändern, wenn sie von Dauer sein soll. Mein Gesprächspartner, Daniel Christian Wahl, hat ein Jahrzehnt an einem Buch gearbeitet das uns zeigt, wie wir über den Standpunkt der Reparatur, der Nachhaltigkeit und der Konservierung hinausgehen und ein völlig neues Selbstverständnis menschlichen Lebens auf dieser Erde entwickeln müssen. Es ist dieses Selbstverständnis des Menschen als die Regenerationsfähigkeit des Lebens beschleunigender Teil der Natur, das der Idee der Globalen Dörfer zugrunde liegt, wobei aber der Mensch paradoxerweise gerade auch mit seinen technologischen Fähigkeiten und Eigenheiten, mit seiner Vorausschau und Planungsfähigkeit gefordert ist. ˧

Ich kenne Daniel seit 2009, wir trafen einander in Barcelona beim Clear Village Lab, jenem legendären allerersten Event, das die moderne Architektur mit der Idee des Dorfes zusanmmenführte. Er war dort als Leiter des Findhorn College, aber mittlerweile berät er eine Menge von Institutionen in Zukunftsfragen und ist sehr gefragter Sprecher. Das Interview führten wir zwischen Wien und Mallorca, und es hat viele aktuelle Fragen berührt und einen Gleichklang geoffenbart, von dem ich mir wünsche, dass er immer mehr Menschen erfasst. ˧

Steigen wir also ein in den Dialog, wo Daniel berichtet, wie er zu seiner Schlüsselfrage kam.... ˧