[Home]
Triesterviertel / Projektideen / Aktive Projekte /
Kontaktgruppe Zur Hausverwaltung


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Projektidee    

FritzEndl: In den 80-er Jahren gab es den Spruch "Einer ist keiner, zwei sind mehr als einer, sind wir aber erst zu dritt, machen alle andern mit"

Er könnte auch das Motto für diese Projektidee sein:

1. Mindestens drei Mieter*innen bilden den "Kern" einer offenen "Kontaktgruppe".

2. Sie lädt alle Mieter*innen z.B. am Infobrett im Hausflur und/oder über eMails zur Teilnahme an der Gruppe ein.

3. Diese "Kontaktgruppe" sammelt und bespricht Themen, die das ganze Haus betreffen. (per eMails, Telefon oder im direkten Gespräch)

4. Nur wenn innerhalb der Hausgemeinschaft keine Einigung erzielt werden kann, wird die Hausverwaltung um Stellungnahmen gebeten.

5. Diese Stellungnahme sollte in einer folgenden HAUSVERSAMMLUNG besprochen werden, am besten mit einer Vertretung der Hausverwaltung.

Dazu passen auch meine "Gedanken" vom 30.8.2022: "Hausversammlungen in allen Wiener Wohnhäusern"

Ziel dieses Projektes ist es, dass Verletzungen der Hausordnung oder persönliche Konflikte auf möglichst respektvolle Weise innerhalb der Bewohner*innen beigelegt werden können. Ein Kontakt zur Hausverwaltung soll nur einstimmig erfolgen und möglichst ohne konkrete Namen zu nennen:

JEDENFALLS SOLLTEN VOR ALLEM ANONYME BELEIDIGUNGEN UND DAS "VERNADERN" VON MIETER*INNEN VERMIEDEN WERDEN!; besonders bei einem Kontakt mit der Polizei.

Um dieses "Kontaktgruppen"-Projekt möglichst praxistauglich entwickeln zu können, bedarf es der Unterstützung durch Hausverwaltungen und der "Grätzlpolizei" als auch konkreter (Haus)Erfahrungen.

Inhaltsverzeichnis dieser Seite
Projektidee   
Praktische Erfahrungen   
ZurSpinnerin2   

Praktische Erfahrungen    

ZurSpinnerin2