[Home]
Triesterviertel / Plattform Aktivitäten / Eisring Areal Planung / Forum Zum Austausch Von Informationen /
Chronik2015


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







20.10.2015 In der ORF-Sendung "Wien heute": Bericht ÜberDenEisringSanierungsplan

15.10.2015 Der Gemeinderat beschließt eine Sanierung

FritzEndl: Bericht in der aktuellen Bezirkszeitung "bz":

"Die Sanierung des Areals Eisring Süd sowie die Errichtung einer Sport & Fun Halle in Favoriten wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung beschlossen. Im Rahmen der Entwicklung des gesamten Areals werden weitere Wohnungen entstehen, die Nahversorgung verbessert, die Eishalle saniert und eine neue Außeneisfläche errichtet. Zusätzlich wird die vierte Wiener Sport & Fun Halle im Süden Wiens entstehen. Die neuen Sportflächen sollen den Wienerinnen und Wienern voraussichtlich 2018 zur Verfügung stehen."

20.7.2015 Grüne und ÖVP antworten

Grüne:

Lieber Fritz,

danke für die Datei, die ich nun in meinen PC-Ordner "Eisring Süd" gespeichert habe.
Habt ihr - Martina und du - Lust & Zeit auf ein Treffen, um über den Eisring Süd zu sprechen?

Liebe Grüße euch beiden!
Anne-Marie
(Klubobfrau der Grünen)

FE:Wir vereinbaren ein Treffen (mit Martina Voh, SOS-Eisring Süd) im September.

ÖVP:

Sehr geehrter Herr Endl,

schön, wieder von Ihnen zu hören. Wir haben ja im November 2014 den Antrag eingebracht, die Errichtung der geplanten Sportbauten am Eisring Süd vorzuziehen. In Beantwortung unseres Antrags wurde uns von STR Oxonitsch mitgeteilt, dass der Projektumfang deutlich reduziert wird. Details waren damals in Ausarbeitung. Ich glaube, wir haben uns darüber damals ausgetauscht. Das von Ihnen angesprochene Konzept ist das Ergebnis dieses Prozesses.

In der Beantwortung wurde uns auch vermittelt, dass Favoriten sowieso über ausreichend viele Sportflächen - in Relation zur Bevölkerung - verfügt. Es gibt daher keine Veranlassung, dass wir - die ÖVP - derartigen Stress verursacht.
Ich würde mich natürlich sehr gerne mit Ihnen zusammensetzen, um die neuen Pläne mit Ihnen zu diskutieren. Sie melden sich bei mir?

Herzliche Grüße
Thomas Kohl
(Klubobmann-ÖVP)

19.7.2015 Sandte bzw. sende die Eisring-Studie an die Bezirks-Klubobleute der "Grünen" und ÖVP weiter.

6.7.2015 Keine Antwort von der MA51 - FPÖ-BVStv. Mrkvicka sendet mir Sanierungs-Studie

FritzEndl: Am 4.7. erinnerte ich Herrn Ing.Hartl per eMail an sein Versprechen, mir "so bald wie möglich" zu antworten.
Heute sandte mir FPÖ-BVStv.Michael Mrkvicka die Pläne einer Studie zur Umgestaltung des Eisring-Areals vom 18.5.2015, verbunden mit der Einladung zu einem Gespräch darüber bei ihm.
Bedanke mich "für diese interessante Information. Ich habe sie auch an meine Partnerin von „SOS-Eisring-Süd“ weitergemailt....und werde mich bei dir wegen eines Gespräches wieder melden, wenn ich Näheres dazu weiß."

24.6.2015 Telefongespräch mit dem Stellvertreter von Ing.Krones

FritzEndl: Da es keine Antwort von Ing.Krones gibt, rufe ich wieder in dessen Büro an. Nun ist er nicht mehr "in einem Kurs", sondern "auf Urlaub". Werde mit dessen Stellvertreter Ing.Hartl verbunden. Dieser ersucht mich für die Verzögerung um Verständnis und darum, auch ihn die Fragen an Ing.Krones zu mailen. Er werde sich so bald wie möglich bei mir melden. Ich maile ihm: "Sehr geehrter Herr Ing.Hartl, wie besprochen meine beiden Anfragen vom 29.5. Mit freundlichen Grüßen Fritz Endl"

29.5.2015 eMail an die MA 51 (Sportamt Wien)

FritzEndl: Am 28.5. erhielt ich per eMail eine Antwort von Herrn Ing. Alivovic, einem Mitarbeiter des für den "Eisring-Süd" zuständigen Sportamtes. Nach einem Anruf gab mir dieser den Rat, seinem Vorgesetzten Herrn Ing.Krones eine eMail zu senden:

"Sehr geehrter Herr Ing.Krones,

die eMail im Anschluss hatten wir am 12.5. Herrn SR Oxonitsch und an die MA51 geschickt.

Die Antwort-eMail von Herrn Ing. Alivovic klärt uns nicht vollständig auf:

Was bedeutet „Endphase“ konkret?

Der Eisring als 400m-Bahn ist seit 2001 gesperrt.

Warum konnte das Sportamt in den 14 Jahren seither keinen Vorschlag für eine Zwischennutzung z.B. zum Skateboarden machen? Da wäre noch Zeit genug gewesen für die nötigen Umbauarbeiten

Seit 2007 bemühen wir (Verein „triesterviertel.at“ und später auch „SOS-Eisring-Süd“) uns darum, dass das Areal bis zum Beginn von Bauarbeiten zwischengenutzt wird: http://tinyurl.com/nogf4eu

Am 13.6.2007 organisierten wir eine Podiumsdiskussion „Was geschieht mit dem Eisring-Süd?“
u.a. mit GRn Kathrin Gaal und Dr.Beatrix Götz (Wiener Stadthalle): http://tinyurl.com/oabbmqa

Am 24.6.2008 gab es eine „Informationsveranstaltung“ über den geplanten Architekturwettbewerb mit der „Wahl“ von Jurymitgliedern.

Auch seither heißt es bei Anfragen an Bezirkspolitiker_innen immer wieder sinngemäß: Es wird geplant, da kann man nichts machen, bitte warten, bitte warten.

Und jetzt lesen wir in der Antwort Ihres Mitarbeiters: „Da sich die Planung der Umgestaltung des Eisring Süd in der Endphase befindet, wäre eine zwischenzeitlich anderswertige Nutzung, und die damit verbundenen Umbauten, nicht sinnvoll und auch nicht vertretbar.“

Können Sie unsere Fragen bzw. unsere Hartnäckigkeit nachvollziehen?

Mit freundlichen Grüßen

Fritz Endl :-)
Martina Voh :-)

12.5.2015 eMail an Stadtrat Oxonitsch

Sehr geehrter Herr Stadtrat,

eine etwas geglättete Fläche des ehemaligen Eisring-Süd würde sich bis zum Beginn von Bauarbeiten z.B. für Skateboard-Aktivitäten sehr gut eignen.

Weshalb ist diese Möglichkeit in den Jahren bisher nicht umgesetzt worden ?

Könnte es wenigstens ab diesem Sommer noch sein?

Mit freundlichen Grüßen

Fritz Endl :-)
1100 Wien
Zur Spinnerin 2/30
Verein „triesterviertel.at“ (www.triesterviertel.at)
SOS-Eisring-Süd (www.sos-eisring-sued.at/)

10.4.2015 "Stadt-Wien.at": Text und Foto wurden veröffentlicht

1.4.2015 ÖVP-Klubobmann Ing.Thomas Kohl fordert in der Bezirkszeitung "bz":

......................

10.3.2015 Angebot von "Stadt-Wien.at" zur Teilnahme an einem neuen Online-Portal

.............................
...............................................Auf der ehemaligen Eislaufbahn, privat 9.3.2015

Am 26.2. wurden wir von der "Stadt-wien.at"-Redaktion eingeladen, auch die "SOS-Eisring-Süd"-Initiative auf einem neuen Online-Portal zu präsentieren. Diese Einladung nahmen wir gerne an und sendeten einen Text.