[Home]
Triesterviertel / Mustertheorie Im Triesterviertel / Muster /
Die Grätzl Zeitung


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Grätzl-Zeitungen "Unser Triesterviertel"

  • Die ersten drei Grätzlzeitungen 1995/96 hatten eine Auflage von 5 000 - 5 500 Stück, sind noch traditionell kopiert (+ Klebetechnik) und (wie auch die vierte Zeitung) vom A3-Format gefaltet worden, bestand also aus vier A4-Seiten. Sie wurden privat finanziert von DI Jürgen Greiner, der im Grätzl aufgewachsen ist und an die Haushalte des "Triesterviertels" im Postversand geschickt. Die Rückmeldungen (Leserbriefe) befassten sich hauptsächlich mit dem Thema "Verkehr im 'Triesterviertel'"
  • Die bisher letzte Zeitung 2005 ist von der "Samariter"-Apotheke, einer Grätzl-Bewohnerin (Johanna Schamburek) und mir (FritzEndl) finanziert, digital hergestellt (unterstützt von "Zeba-Optik"), gedruckt und größtenteils persönlich verteilt worden (Auflage 1000 Stück). Rückmeldungen hat es fast keine gegeben, aber sie war (und ist es immer noch) eine nützliche Dokumentation unserer Bemühungen.
.....
............................28.6.1995..............................................19.12.1996

.....
............................3.5.1996...............................................13.7.2005