[Home]
Triesterviertel / Grätzl Tratsch /
Kindergruppe Sowiedu


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Inhaltsverzeichnis dieser Seite
Aus der Information für die Bezirkszeitungen   
Aktuelles   
22.6.2016 Lernwerkstatt Sowiedu wird im Herbst eröffnet werden.   
14.2.2012   
Datum, Hier darüberschreiben   
Chronik   
15.2.2012 Besuche erstmals die beiden Räume der Kindergruppe Sowiedu   

................................................

...................FritzEndl: Hier, im Innenhof der Knöllg.32, stand einmal ein Kuhstall. Bald werden hier Kinder schöne Stunden verbringen können.

Aus der Information für die Bezirkszeitungen    

Kindergruppe Sowiedu
Knöllgasse 32
1100 Wien
0650 9244934

Kindergruppe Sowiedu
und

Was bieten wir:

  • Betreuung von 14 Kindern zwischen 1,5 und 6 jahren
  • alternative Ausrichtung: Anleihen bei Jesper Juul und Reggio, Marburger Konzentrationsprogramm
  • Besonderes: Englisch, Gesundheitsprogramm, Umweltbildung, viel Bewegung, interkulturell
  • Pädagogen: Nicole Malzer, Kindergartenpädagogin; Mario Krell, Kindergruppenbetreuer;
    Mag. Maria Kraze, Umweltpädagogin; Verena Kreutzer, Springerin und Familienberatung;
  • Kosten: 100 Euro im Monat, Elternmitarbeit erwünscht, monatlicher Elternabend
Das Marburger Konzentrationsprogramm ist ein besonderer Ansatz für das Vorschuljahr:

Die Kinder werden besonders motivierend begleitet und es gibt viele Bewegungsübungen und im Alltag eingebaute Förderung. Vorschulblätter werden angeleitet bearbeitet und das Erlernen des richtigen Ablaufes steht im Vordergrund.

Aktuelles    

22.6.2016 Lernwerkstatt Sowiedu wird im Herbst eröffnet werden.    

14.2.2012    

NEU, Knöllg.32
Christine Dangl, eine Künstlerin mit viel Erfahrung mit Kindern bietet folgende Termine an:

  • 24.2.2012 15-16:30 "Kennenlernen-Malen":
    Die Kinder entdecken und erfahren die Linien, die ihren eigenen Körper umgeben. Mit Fantasie und viel Farbe wird dann das Portrait "ausgefüllt". Es entstehen lauter lustige, lebensgroße, kleine Künstler!
  • 27.2.2012 16-17:30 Winterthemen:
    "Schneeflocken, Schneemann, Schneeball; runde weiße Farbkleckse in unterschiedlichen Größen auf schwarzem Papier - das ergibt spannende Kontraste!"
  • Nächster Termin im März zum Thema Obst:
    Wir fühlen, schmecken, be-greifen das Obst. Woher kommt es? Wieso sieht es so aus, wie es aussieht? Jeder weiß, wie ein Apfel aussieht und dennoch gibt es Unterschiede - wir malen sie!
Kurskosten 13 Euro pro Einheit, 11 Euro für Geschwister.

Die Kinder sollten Kittel oder alte T-Shirts mitbringen.

Datum, Hier darüberschreiben    

Chronik    

15.2.2012 Besuche erstmals die beiden Räume der Kindergruppe Sowiedu    

FritzEndl: Auf Einladung von Maria Kraze kann ich mir heute zum ersten Mal den ehemaligen Kuhstall von innen ansehen. Der ebenerdige, freundlich wirkende große Raum sieht noch nach sehr viel Arbeit aus, um wie geplant im März mit dem Gruppenbetrieb beginnen zu können. Der Raum oberhalb soll durch Vermietungen für Kurse usw. für finanzielle Entlastung sorgen.

Maria´s dreijährige Tochter Melanie ist zwar nicht sehr begeistert, dass ich ihr die Mama "wegnehme". Eine andere Mutter kommt aber etwas später, um wieder mitzuhelfen und spielt mit Melanie, während mir Maria ein bisschen vom behördlichen "Spießrutenlauf" erzählt, den sie derzeit zu bewältigen hat.

Besonders mit der MA 10, zuständig für die finanzielle Seite, gibt es größte Schwierigkeiten. Bisher musste Maria und ihr Mann privat investieren, ohne großer Chance, wenigstens einen Teil davon über Förderungen wieder zurück zu bekommen. Es gibt auch noch einige technischen Probleme zu meistern.

Ich freue mich jedenfalls sehr, dass eine so engagierte und auch an Grätzlanliegen interessierte Kindergruppe ins "Triesterviertel" gekommen ist. Dies umsomehr, als sich die Familie Kraze vor kurzem auch entschieden hat, vom "Monte Laa" in den "Heller Wohnpark" zu ziehen.