[Home]
Triesterviertel / Gesprächs Themen / WOHNEN /
Terrassenhaus Buchengasse155


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Aufgenommen am 5.4.2008

Inhaltsverzeichnis dieser Seite
"Zentrum Terrassenhaus"   
Chronik   
3.11.2009: Erste Mieterversammlung   
Zur Geschichte des Ortes   
Diskussion   

"Zentrum Terrassenhaus"    


Bauträger: "Heimbau-Eisenhof"
Zitat: "Alle Wohnungen haben - dem Projekt-Thema gemäß - private, von außen nicht einsehbare Freiräume:
  • Pergolen bei den im Sockelbereich angesiedelten Patiowohnungen, geschützt durch begrünte Dachflächen
  • Veranden (großteils verglast), durchschnittl. 10 m²
  • Loggien, durchschnittl. 10 m²
  • Mietergärten bei Erdgeschoßwohnungen , durchschnittl. 25 m²"
Kommentar FranzNahrada: das ist ein interessanter städtebaulicher Ansatz: wie kann das elementare Bedürfnis nach unmittelbarem menschlichen Kontakt zu Pflanzen und auch Licht, Luft, Wasser, Sonne in einer Art befriedigt werden die vernünftiger ist als das Einfamilienhaus. In dieser Hinsicht ist für mich Paolo Soleri mit seinen Arcology - Entwürfen massgebend gewesen.

Chronik    

3.11.2009: Erste Mieterversammlung    

FritzEndl: Heute hat die erste Mieterversammlung stattgefunden. Einladende war eine kleine Personengruppe.

Ca 80 Personen haben vor allem zu den Themen "Mülltrennung", "Sauberkeit" ihre Erfahrungen gesammelt. Eine Unterschriftenliste wurde herumgereicht. Nun werden die besprochenen Themen an die Hausverwaltung weitergeben mit dem Ersuchen um Stellungnahme bzw. etwaige Mängel zu beheben.
Ich habe am Rande der Versammlung mich und die MACH MIT! Plattform vorgestellt und um weiteren Kontakt ersucht.


Dez.2014: Anmerkung FritzEndl: Leider hat sich keine Zusammenarbeit mit den Mietervertretern ergeben, aber durch Vermittlung des Kinderfreunde-Kindergartens und mit Einverständnis vom Bauträger "Heimbau-Eisenhof" kam es im Oktober 2010 zum Projekt "Kindergruppe im Terrassenhaus".

Zur Geschichte des Ortes    

FritzEndl: 5.11.2010

......................
.....ca 1910: Der "Fuhrwerkshof", Blick von der Hellerfabrik in Richtung Triesterstraße. Dahinter die "Weberhäuser" Zur Spinnerin 2 und Bucheng.170 (Foto: Nationalbibliothek)

An jenem Ort, wo seit ca zwei Jahren das "Terrassenhaus Buchengasse" steht, stand bis in die 50-er Jahre der "Fuhrwerkshof" des "Großfuhrwerkers" Karl Weber. Sein Vater Leopold und er haben Ende des 19. Jahrhunderts und Beginn des 20.Jahrhunderts einige Grundstücke südlich des Matzleinsdorferplatzes zwischen Triesterstraße und Gußriegelstraße erworben. In der Nähe des Wirtschaftsgebäudes ließ Karl Weber ca 30 Zinshäuser für die Angestellten, meist Kutscher mit Familien, erbauen.
Die Bezeichnungen "Weberdorf" und "Weberhäuser" sind nur mehr älteren BewohnerInnen des "Triesterviertels" in Erinnerung. (Dazu auch)

Diskussion