[Home]
Triesterviertel / Gesprächs Themen / KULTUR / Grätzl Rundweg Triesterviertel /
Chronik


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Ursprung und Basis dieses Projektes ist die Ausstellung in der ehemaligen Kuvertfabrik "Roja Mill" im Jahr 1993    
Sie feierte damals ihren 100.sten Geburtstag.
Dazu verfasste der (am 30.8.2017 verstorbene) Kulturwissenschaftler Dr.Wolfgang Slapansky auch das "Favoritner Museumsblatt" Nr.18: "LEBEN UND ARBEITEN IM TRIESTERVIERTEL"

Inhaltsverzeichnis dieser Seite
Ursprung und Basis dieses Projektes ist die Ausstellung in der ehemaligen Kuvertfabrik "Roja Mill" im Jahr 1993   
23.11.2022 Gespräch mit Herrn Dr.Schwarz und Frau Mag.Winkler vom "Wien Museum"   
14.10.2022 Spaziergang mit einigen Endl-Familienmitgliedern zu "Orte erzählen"-Tafeln   
7.10.2022 GB*ost informiert über das Tafelprojekt   
13.9.2022 "Gedanken" WP 165: "Neue Spaziergänge durch das Triesterviertel"   
21.7.2022 Die SPÖ-Sektion 74 beim Wasserturm lud zu einem Spaziergang zu den "Orte erzählen"-Tafeln ein   
6.7.2022 Erfreuliche Antwort von Dr.Werner Schwarz vom Wien Museum   
22.6.2022 Unser Planungsteam mit coronabedingter Verzögerung vor der 12.Tafel   
25.5.2022 MailAnDieMA25 (Wiener Gebietsbetreuungen) und die erfreuliche Antwort am 11.7.   
3.11.2021 Die 12.Tafel wird am Haus "Zur Spinnerin 2" enthüllt   
29.9.2021 Kontakt mit Dr.Michael Schwarz, Kurator im Wien Museum   
25.9.2021 Wieder eine Führung zu "Orte erzählen"-Tafeln   
27.5.2021 Nach langer Pause wieder ein Planungsgespräch   
25.4.2021 Die 12. "Orte erzählen"-Tafel ist fertig - Gemeinsame QR-Codes   
29.3.2021 Der graphische Druck der 12. "Orte erzählen"-Tafel Das "Weberhaus" Zur Spinnerin 2 ist fertig   
Chronik2020   
Chronik2019   
Chronik2018   
Chronik2017   
Chronik2016   
Chronik2015   
Chronik2014   
Chronik2013   
Chronik2012   
Chronik2011   
Chronik2010   
Chronik2009   
Chronik2008   
8.9.2007 Beginn der Planung des "Kultur-Rundweges-Triesterviertel"   

23.11.2022 Gespräch mit Herrn Dr.Schwarz und Frau Mag.Winkler vom "Wien Museum"    

FritzEndl: Meine Frau Helga und ich (= Trägerverein "triesterviertel.at" des Projektes) konnten heute ein angenehmes und konstruktives Gespräch über eine mögliche Zukunft des "Orte erzählen"-Tafelprojektes führen. Ganz entscheidend wird dabei das Einbeziehen der "Stabsstelle für Bezirksmuseen" sein.

14.10.2022 Spaziergang mit einigen Endl-Familienmitgliedern zu "Orte erzählen"-Tafeln    

FritzEndl: Anlässlich meines 80.Geburtstages zeigten meine Frau Helga und ich einigen Familienmitgliedern auch den Wasserturm (+Ausstellung) und dann "Orte erzählen"-Tafeln bis zur Davidgasse. Bei der Triesterstraße kamen wir auch zu jenem Ort, wo meine Großeltern väterlicherseits in den Nachbarhäusern Nr.42 und 44 (heute OBI-Sochor) gewohnt hatten.
Auch meine Familie hat wie meine Frau Helga (sie ist Ecke Laxenburgerstraße/Landgutgasse aufgewachsen) tiefe "Wurzeln" in Favoriten, obwohl ich erst seit unserer Heirat 1968 vom 15.Bezirk hierher gezogen bin!

... ...............
......Vor dem Wasserturm....................................und bei der ehemaligen Klavierfabrik "Lauberger&Gloss" Troststr.108

............. ...............................

.Bei der ehemaligen Heller-Zuckerlfabrik beim Belgrad/Baranka-Park und bei der ehemaligen Glashausbauten-Fabrik Herrmann&Neukomm Davidg.95

7.10.2022 GB*ost informiert über das Tafelprojekt    

FritzEndl: Unser Ersuchen an das Team der Gebietsbetreuung*Ost, auf ihrer Webseite über das "Orte erzählen"-Tafelprojekt zu berichten, wurde nun erfüllt, unter

"NEWS AUS DES STADTTEIL":

6.10.2022 / ZUSAMMEN WACHSEN 10. Bezirk

Unser Triesterviertel – Orte erzählen

Wer durchs Triesterviertelim 10. Bezirk spaziert, dem ist vielleicht schon die eine oder andere Tafel mit alten Fotos und historischen Infos aufgefallen. Sie gehören zum Tafelprojekt „Unser Triesterviertel– Orte erzählen“.

Stadt verändert sich. Diese Veränderungen sichtbar zu machen und sich mit der Geschichte konkreter Orte auseinanderzusetzen, dazu laden die 12 Infotafeln im Triesterviertel– dem Bereich zwischen Triester Straße und Gußriegelstraße sowie Gudrunstraße und Raxstraße – ein. Auf der Website www.orteerzaehlen.at finden Sie alle Tafel-Standorte und weitere Infos dazu.

Audiotour: Das Triesterviertel"gehört" erkundet

Sie wollen lieber zuhören? Dann ist diese Audiotour genau das richtige! Vom Wasserturm aus wird der westlichste Teil Favoritens erkundet. Hier finden Sie den Tourplan und das Audiofile zum Download.

„Unser Triesterviertel – Orte erzählen“ ist ein Projekt des Vereins triesterviertel.at. Einige der Tafeln und Inhalte und die Grätzeltour "Das Triesterviertel 'gehört' erkundet" entstanden in Kooperation mit der Gebietsbetreuung Stadterneuerung.

13.9.2022 "Gedanken" WP 165: "Neue Spaziergänge durch das Triesterviertel"    

21.7.2022 Die SPÖ-Sektion 74 beim Wasserturm lud zu einem Spaziergang zu den "Orte erzählen"-Tafeln ein    

FritzEndl: Eine kleine aber feine Gruppe hat sich trotz der aktuellen Hitze von der SPÖ-Sektion Gußriegelstr.152 von 18-19.30 Uhr auf den Weg ins "Triesterviertel" gemacht. Als Gast konnte ich Dr.Anton Tantner gewinnen, ein Historiker, den ich schon seit vielen Jahren kenne und schätze.

Es ging zum Wasserturm und zum ehemaligen Eisring-Süd, wo ich über unsere früheren Aktivitäten "Wasserturm-Tage 1973" (siehe weiter unten) und "SOS-Eisring-Süd" informierte. Dann gingen wir zum Quarinhof, wo ich über unsere vergeblichen Bemühungen erzählte, dort eine weitere "Orte erzählen"-Infotafel anbringen zu dürfen und schließlich ging es zur 1."Orte erzählen"-Tafel an der ehemaligen Klavierfabrik "Lauberger" (Heute "Neues Leben") bis zur 11.Tafel Inzersdorferstraße 115, einem Vorläufer der Gemeindebauten. Da gab es auch interessante Gespräche über das Buch von Helmut Weihsmann über "Das Rote Wien". Ich gab zum Abschluss unseres Spazierganges noch einige Informationen weiter, so auch die Broschüre über das Tafelprojekt.

Vielleicht gibt es noch weitere solcher "Spaziergänge" im "Triesterviertel", bei denen wie heute sowohl "Lokalexpert*innen" als auch Fachexpert*innen ihr Wissen austauschen können.

.......

.......

..............Vor der 1.Tafel Troststr.108 (am 24.5.2011 montiert) und bei der 11.Tafel Inzersdorferstr.115 (6.11.2019 montiert) ( Zu allen Tafeln)

.............

.............

6.7.2022 Erfreuliche Antwort von Dr.Werner Schwarz vom Wien Museum    

FritzEndl: Unsere Frage vom 5.7. an Dr.Werner Schwarz bzgl. der Möglichkeit einer Unterstützung unserer Bemühungen im "Triesterviertel" wurde heute sehr positiv beantwortet. Vielleicht kann noch im Juli ein Gespräch im Wien Museum stattfinden.

22.6.2022 Unser Planungsteam mit coronabedingter Verzögerung vor der 12.Tafel    

.................

FritzEndl: Fast vollständig können wir uns heute endlich vor unserer 12.Tafel "Das "Weberhaus" Zur Spinnerin 2" präsentieren: Walter Sturm (Bezirksmuseum), Johanna Schamburek (Bewohnerin), Eva Fischer (Bezirksmuseum) sowie Helga und Fritz Endl (Verein "triesterviertel.at")(Jürgen Greiner,Bewohner,fehlte).

Im anschließenden gemeinsamen (Arbeits)Mittagsessen haben wir die Richtung unserer künftigen Bemühungen besprochen.

Derzeit geht es vor allem um eine Verstärkung (und Verjüngung!) unseres verkleinerten (und älter gewordenen) Teams, um dieses Tafelprojekt auch zukunftsfähig zu machen. Immerhin sind wir 2009 mit dem Ziel angetreten, einen Beitrag zur Stärkung der Identität des "Triesterviertels" zu liefern und dadurch auch "modellhaft für andere Wiener Grätzln zu sein" (Die ehemalige Gemeinderätin und 3.Landtagspräsidentin Marianne Klicka am 28.1.2009).

Eine realistische Weiterentwicklung wären z.B. GRÄTZLSPAZIERGÄNGE, bei denen interessierte Bewohner*innen - vielleicht mit Unterstützung von vorhandenen "Orte erzählen"-Tafeln und des "Audioguides"- als "Lokalexpert*innen" IHR GRÄTZL VORSTELLEN. Ausgangspunkt könnte dabei eine Führung im Wasserturm sein, von dessen Spitze es einen schönen Rundblick auf Wien und unser "Triesterviertel" gibt.

25.5.2022 MailAnDieMA25 (Wiener Gebietsbetreuungen) und die erfreuliche Antwort am 11.7.    

FritzEndl: Am 11.7. kommt an mich eine eMail von der Koordinationsstelle der GB*, dass wir demnächst gemeinsam überlegen werden, "wie und mit welchen Ressourcen die Gebietsbetreuung Stadterneuerung (kurz GB*) ihr Tafelprojekt „Unser Triesterviertel – Orte erzählen“ unterstützen kann" und "Wir freuen uns, dass die Gebietsbetreuung Stadterneuerung behilflich sein kann, um über ihr Projekt zu informieren.

Freundliche Grüße

DI Barbara Brosenbauer

Koordination Gebietsbetreuung Stadterneuerung

Bauliche Sanierung und öffentlicher Raum

3.11.2021 Die 12.Tafel wird am Haus "Zur Spinnerin 2" enthüllt    

Näheres Foto der Tafel

29.9.2021 Kontakt mit Dr.Michael Schwarz, Kurator im Wien Museum    

FritzEndl: Rufe Dr.Michael Schwarz an und informiere ihn vom aktuellen (Still-) Stand unseres "Orte erzählen"-Projektes. Ersuche ihn wieder um ein Gespräch im Wienmuseum und maile ihm anschließend:

Sehr geehrter Herr Dr.Schwarz,

unser letzter persönlicher Kontakt (+Susanne Winkler) im Wien Museum war am 10.6.2015.
Ich hoffe, dass es demnächst wieder ein Gespräch bei/mit Ihnen geben könnte.

Wir vereinbarten soeben, dass ich Sie über die aktuelle Lage unserer Bemühnungen im "Triesterviertel" & Favoriten als privater Grätzlverein per eMail kurz informiere.

Dazu sende ich Ihnen im Anschluss den letzten eMail-Kontakt mit Alexander Schatek, den Begründer der "Topothek", mit dem ich nach längerer Pause wieder einmal Kontakt aufgenommen hatte.

Zufällig gab es nach längerer Pause auch wieder eine kleine Führung ins "Triesterviertel" durch die freiberufliche Künstlerin Gabi Sturm gemeinsam mit der Kuratorin Christine Erharter von "Bevedere21"

Dazu Näheres in meiner "Orte erzählen"-Chronik.

Mit lieben Grüßen Fritz Endl

25.9.2021 Wieder eine Führung zu "Orte erzählen"-Tafeln    

FritzEndl: Die freiberufliche Künstlerin Gabriele Sturm, mit der wir vor einigen Jahren versucht hatten, die Verbauung der Freiflächen am ehemaligen Eisring-Süd-Areals zu verhindern - organisierte gemeinsam mit der Kuratorin Christiane Erharter vom "21-er Haus" (="Belvedere 21-Museum für zeitgenössische Kunst") eine Führung, die auch das Triesterviertel zum Thema hatte. Sie ersuchte meine Frau und mich, über unsere Bemühungen um eine Verbesserung der Grätzlgemeinschaft zu berichten. Davon sind die bisher 11 "Orte erzählen"-Tafeln ein sichtbares Zeichen.

........................................................

..................................................Helga Endl informiert über das "Weberhaus" in der Quellenstr.156

27.5.2021 Nach langer Pause wieder ein Planungsgespräch    

FritzEndl: Im Bezirksmuseum Favoriten fand nach einer längeren covidbedingten Pause ein Planungsgespräch statt: Eva Fischer und Walter Sturm vom Bezirksmuseum sowie Helga und Fritz Endl vom Verein "triesterviertel.at" sprachen zuerst mit dem EDV-Fachmann Herbert Rainer über die "Verlinkung" des "Orte erzählen"-Projektes auf der Museums-Webseite.
Dann beschlossen wir, uns bei der "Stabsstelle Bezirksmuseen" (Abteilung des "Wienmuseums") um einen Gesprächstermin zu bemühen wegen möglicher Unterstützung unserer Arbeit.

25.4.2021 Die 12. "Orte erzählen"-Tafel ist fertig - Gemeinsame QR-Codes    

FritzEndl: Fast genau vor 10 Jahren, am 24.und 30.5.2011, sind die beiden ersten "Orte erzählen"-Tafeln montiert worden: "Lauberger&Gloss" und "Bogner-Edelstahl"
Nun ist die 12.Tafel fertig geworden. Ob die Präsentation am Haus "Zur Spinnerin 2" noch vor dem Sommer möglich sein wird, ist auch wegen der unsicheren Corona-Zeiten noch offen.
In nächster Zeit wird die Webseite "www.orteerzaehlen.at" aktualisiert werden. Die QR-Codes der vorhandenen 11 OE-Tafeln werden dann zu dieser Webseite führen.

...............................................

29.3.2021 Der graphische Druck der 12. "Orte erzählen"-Tafel Das "Weberhaus" Zur Spinnerin 2 ist fertig    

FritzEndl: Nun kann auch die gesamte Tafel fertig gestellt werden. Wann sie an unser Haus montiert werden kann, hängt noch von verschiedenen Faktoren ab, auch von der Möglichkeit, in "Coronazeiten" sichere Veranstaltungen im Freien machen zu können.

Chronik2020    

Chronik2019    

Chronik2018    

Chronik2017    

Chronik2016    

Chronik2015    

Chronik2014    

Chronik2013    

Chronik2012    

Chronik2011    

Chronik2010    

Chronik2009    

Chronik2008    

8.9.2007 Beginn der Planung des "Kultur-Rundweges-Triesterviertel"    
Seit März 2010: "Unser Triesterviertel-Orte erzählen"

FritzEndl: In Anlehnung an die "Favoritner Museumblätter Nr.18" von Dr.Wolfgang Slapansky "LEBEN UND ARBEITEN IM TRIESTERVIERTEL" bemühen wir uns um eine Finanzierung von Informationstafeln an bemerkenswerten Gebäuden.