[Home]
Triesterviertel / Einrichtungen /
Privates Phönix Realgymnasium Knöllg20-24


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Zur Webseite

Inhaltsverzeichnis dieser Seite
Chronik   
21.10.2017 Präsentation "10 Jahre Phönix-Realgymnasium im Triesterviertel"   
10.10.2017 Die Einladung für die Präsentation am 21.10. ist fertig   
9.5.2017 Erstes Gespräch auch mit Schülerinnen zum gemeinsamen Projekt   
25.11.2016 Wieder Besuch beim "Tag der offenen Türe"- "Phönix ist Vielfalt"   
4.12.2015 eMail vom Phönix-Schuldirektor - Besuch beim "Tag der offenen Türe"   
23.4.2015 Bekomme "Jetzt- das SchülerInnenmagazin" 02/2015 von einem Phönix-Mitarbeiter   
10.2.2015 Besuche den "Märchenkindergarten"   
5.12.2014 Gespräch für die neue Schülerzeitung "jetzt"   
5.11.2014 MailVomDirektor des Realgymnasiums   
24.6.2014 Letztes Gespräch mit dem Leiter des "Phönix Institut" Akin Kurt   
10.6.2014 Besuch der Schule beim "Festival der Bezirke" im "Triesterviertel"   
Chronik2013   
Chronik2012   
Chronik2010   
Chronik2009   
Chronik2008   
Chronik2007   
Chronik2006   
Diskussion   

Chronik    

21.10.2017 Präsentation "10 Jahre Phönix-Realgymnasium im Triesterviertel"    

Näheres

Zu Bildern auf der Webseite des Phönix-Realgymnasiums

10.10.2017 Die Einladung für die Präsentation am 21.10. ist fertig    

9.5.2017 Erstes Gespräch auch mit Schülerinnen zum gemeinsamen Projekt    

Näheres dazu

25.11.2016 Wieder Besuch beim "Tag der offenen Türe"- "Phönix ist Vielfalt"    

........... ...........

FritzEndl: Sehr konstruktive Gespräche mit Mitgliedern des Lehrkörpers bzgl. der künftigen Zusammenarbeit im Triesterviertel. Aktuell gibt es schon den dritten Maturajahrgang seit der Gründung. Es könnte sich diese Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht nun doch stärker in Richtung "Bildungszentrum" des Grätzls entwickeln.

4.12.2015 eMail vom Phönix-Schuldirektor - Besuch beim "Tag der offenen Türe"    

FritzEndl: Nach längerer Zeit wieder Gespräche mit dem Geschäfsführer vom Phönix-Institut Mag.Andreas Kucera und dem Schulleiter Mag.Markus Röder. Er mailte mir am Tag vorher unter anderem einige aktuelle Informationen über die Schule:

Lieber Fritz!

Wie geht es dir?
Wie läuft das Projekt bezüglich Audio-Guide?

Kurzes Update zu uns: • Neue erste Klasse mit 19 SchülerInnen. • Maturajahrgang 2016 hat 14 SchülerInnen. • Volks- und Mittelschule sind im 4. Jahr und die Lücke unseres Campus geht somit mit diesem Schuljahr zu. Wir werden die ersten Absolventen übernehmen. • Ballsportkäfig im Hof ist fertig. • Projekt mit Spacelab und WiG zur weiteren Hofumgestaltung zu einer Chill-Out-Zone läuft. • Seniorenwohnhausbesuche werden fortgesetzt (auch die Gartenhilfe bei einer über 90-jährigen Dame, aber erst im Frühjahr). • Öffentlichkeitsrecht auf Dauer angesucht und Zusage für Mai/Juni 2016 erhalten.

Lieber "besorgter Großvater"!
Ich habe deine "Gedanken" gelesen und wieder mal festgestellt, dass wenn man es nicht am eigenen Standort versucht und dort alle gesetzlichen Möglichkeiten zum Wohle der Kinder ausschöpft, fast nichts bis nichts passiert. Auch wir sind gespannt welche Impulse durch den Wechseln an der Spitze des SSR für Wien kommen werden.

Elternseminare:
Wir bieten dieses Jahr auch wieder Elternseminare an. Wir hatten schon einen praktischen Teil zu dem Thema „Erziehung in und nach der Pubertät“ vom letzten Jahr und „Scheidung – was ist das Beste für unser Kind?“.

Es kommt noch „Wie kann ich mein Kind beim Deutschlernen unterstützen“ am 19.1.2016 (18.30 – 20.00 Uhr) und „Lernen lernen – wie kann ich mein Kind zu Hause beim Lernen unterstützen.“ am 6.3.2016, 10.00 – 11.00 Uhr Frühstück und 11.00 – ca. 13.00 Uhr Seminar.

Glaubst du, dass es sinnvoll wäre, wenn wir dieses Seminare auch für interessierte Eltern im Grätzl anbieten. Wie haben nicht viel Platz, aber je nach Voranmeldung könnten wir 10 – 15 Personen dazu nehmen.

Herzliche Grüße!
Markus

23.4.2015 Bekomme "Jetzt- das SchülerInnenmagazin" 02/2015 von einem Phönix-Mitarbeiter    

FritzEndl: Nach längerem Warten erhalte ich heute jenes Infoblatt der SchülerInnen des Phönix-Realgymnasiums, in dem das PhönixGesprächImDez2014 wiedergeben worden ist. Aus den erhofften gemeinsamen Aktivitäten ist leider weiterhin nichts geworden.

10.2.2015 Besuche den "Märchenkindergarten"    

FritzEndl: Angenehmes Gespräch im Phönix-„Märchengarten“- Kindergarten in der Knöllgasse im Büro der Leiterin Ülgen Günnur. Dabei sind auch zwei junge Kindergarten-Pädagoginnen. Vielleicht werde ich einmal als Referent zu einer Elternveranstaltung über Erziehungsfragen eingeladen. Beim Kontakt mit Großeltern wird es vor allem ein Sprachproblem geben, da nur wenige Deutsch können.

5.12.2014 Gespräch für die neue Schülerzeitung "jetzt"    

FritzEndl: Auf Einladung von Herrn Direktor Röder führte ich heute im Rahmen des "Tages der offenen Tür" ein Gespräch mit Julian Sauer, Redakteur des SchülerInnenmagazins "jetzt", über meine Bemühungen im "Triesterviertel". Vielleicht schaffen wir hier auch einmal gemeinsame Aktivitäten.

5.11.2014 MailVomDirektor des Realgymnasiums    

24.6.2014 Letztes Gespräch mit dem Leiter des "Phönix Institut" Akin Kurt    

10.6.2014 Besuch der Schule beim "Festival der Bezirke" im "Triesterviertel"    

Chronik2013    
Chronik2012    
Chronik2010    
Chronik2009    
Chronik2008    
Chronik2007    
Chronik2006    


Diskussion    

FritzEndl: In der Onlineausgabe 40/2008 des deutschen "Der Spiegel" ist der folgende Beitrag über Privatschulen von türkischen MigrantInnen gebracht worden. (Hervorhebungen FE) Manches trifft mit großer Wahrscheinlichkeit auch auf die Situation in Österreich zu. Im Internet auch nachzulesen unter