[Home]
Oasen Des Wandels


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Inhaltsverzeichnis dieser Seite
Einleitung   
Versuch einer Definition   
Links   
bisherige Treffen   
Seiten zur Projektentwicklung und Kommunikation   
Mehr Informationen im Web   
Diskussionen   

Einleitung    

Anfang Jänner trafen einander einige Menschen im werdenden Studienhaus Residenz Domenico dell'Allio in Radkersburg bei Franz Nahrada.

Die Agenda war äußerst vage, es ging darum, das neue Haus Domenico mit seinen Handlungsmöglichkeiten zu entdecken, die regionalen Agenden mit Slowenien abzuchecken und eine Brücke zwischen unaVision und seinen Freunden von ECOVAST, Transition, New Work und Globalen Dörfern zu schlagen. Dennoch entstand spontan die Frage wer "wir" denn als Gruppe und Gemeinschaft sind.

Diese Frage wurde dann - wahrscheinlich durch Gemeinsamkeiten zwischen einigen Anwesenden - in etwa folgendermaßen beantwortet:

  • Wir sind zumeist mit dem Aufbau von "Lebendigkeitszentren" und dazugehörigen Netzwerken beschäftigt
  • Es geht uns um die nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume (mit Berücksichtigung der Rolle von Kleinstädten)- oft sind es Grenzgebiete oder eher periphere Gebiete in denen wir arbeiten, die von Abwanderung bzw. Überalterung der Bevölkerung betroffen sind - Junge gehen weg z.B. in nächste Großstadt. Hier wollen wir ansetzen und mit unseren Lebendigkeitszentren gegensteuern.
  • Potentiale der Heilung, des Gesundwerdens, des persönlichen Wachstums sind für uns alle besonders interessant
  • Wir sehen die Notwendigkeit der intensiven Vernetzung untereinander, besonders auch mit modernen Technologien
  • Wir betonen die Wichtigkeit von Bildung und Wissen - Traditionelles Wissen geht mit Innovationen neue Synthesen ein
  • Wir verstehen uns als Keimzellen einer gesellschaftlichen Transformation, als experimentelle Gesellschaftsgestalter
  • Wir entwickeln, erproben und leben zukunftsfähige Lebensstile von hoher Qualität
  • Sharing Economy - gemeinsam nutzen und dadurch soziale Kontakte pflegen
  • Wir respektieren und fördern Verschiedenheit; jeder Ort entwickelt eine eigene Kultur, ein eigenes Profil, wir sind keine Sekte und keine Religion
  • Wir respektieren aber auch spirituelle Gemeinschaften und Lebensstile
  • Wir agieren als Erdenbürger - in Freundschaft und Zusammenarbeit mit allen Kulturen - auch wenn wir bewusst kulturell geprägte Räume schaffen sollten.
-> daraus entspann sich - vollkommen unvorbereitet - auch eine lebhafte Namensdiskussion. Diese haben wier provisorisch damit beantwortet, den von Franz Nahrada in Anlehnung an Alander Baltosee vorgeschlagenen Namen "Oasen des Wandels beizubehalten".

Versuch einer Definition    

Eine Oase des Wandels ist ein von einer kleinen Gemeinschaft gepflegtes und erhaltenes Haus im ländlichen Raum, das Aktivitäten nach innen und außen entfaltet, um den gesellschaftlichen Wandel in Richtung einer kooperativen Ökonomie, kreativen und menschenfreundlichen Gesellschaft, gewaltfreien und vielfältigen Kultur und einer möglichst lebendigen Beziehung zu unserer Mutter Erde voranzutreiben.

Links    

bisherige Treffen    

Seiten zur Projektentwicklung und Kommunikation    
Mehr Informationen im Web    

Diskussionen