[Home]
Lebensraum Südheide


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







siehe auch: http://www.suedheide.at

Verein Lebensraum Südheide

Die Veröffentlichung des gleichnamigen Bildbandes ließ ein Akteursnetzwerk entstehen, das die im Buch formulierte Forderung nach einer gemeinde- und bezirksübergreifenden Raumplanung durch Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Seit 2007 ist das Netzwerk als Verein „Lebensraum Südheide“ eingetragen. Der überparteiliche Verein setzt sich für die Lebensqualität in der Südheide ein und betreibt Bewusstseinsbildung für eine maßvolle, umwelt- und sozialverträgliche Nutzung der Region.

Warum „Südheide“?

Der Kunstbegriff „Südheide“ bezeichnet eine Teilregion des Südlichen Wiener Beckens sowie des Industrieviertels. Abgrenzung sowie Bezeichnung der Region gehen zurück auf den 2003 im Mandelbaum-verlag erschienen Bildband „Südheide – Das namenlose Wunderland vor den Toren Wiens“ von Hans Bednar und Kim Meyer-Cech. `Süd´ ist im Zusammenhang mit Wien zu verstehen, mit dem die Region funktional eng verflochten ist. Es gab früher viel Heideland in der Region südöstlich von Wien, viele Ortsbezeichnungen (z.B. Münchendorfer Heide) deuten heute noch darauf hin.

Josef Schöffel-Förderungspreis

Für das in Arbeit befindliche Projekt Grüngürtel Südheide, das ist eine Grünverbindung zwischen dem Biosphärenpark Wienerwald und dem Naturschutzgebiet Lobau, erhielten die Initiatoren von Lebensraum Südheide im Herbst 2005 den Josef Schöffel-Förderungspreis des Landes Niederösterreich zugesprochen. Dieser Preis wird seit 1985 an Personen verliehen, die durch hervorragende Leistungen zum Schutz des Erholungswertes der heimischen Natur bzw. zur Vertiefung des Verständnisses dafür beitragen.

Foto: (von li) Kim Meyer-Cech, LR Emil Schabl, Gerhard Horvath, Hans Bednar


Nachlese Vorschau
Zur Diskussion    
Inhaltsverzeichnis dieser Seite
Zur Diskussion   
17.7.2012 Das Online-Archiv "Topothek"   
1.5.2008 Durchfahrt Leopoldsdorf   

17.7.2012 Das Online-Archiv "Topothek"    

FritzEndl: Liebe Südheide-Freunde/Freundinnen,

bei einer Präsentation meiner Webseite über das Triesterviertel im Bezirksmuseum Floridsdorf im Mai hat mir Mag.Alexander Schatek angeboten, auch im Triesterviertel (kostenlos) ein Online-Archiv einzurichten. Diese http://triesterviertel.topothek.at gibt es nun und ich bin davon überzeugt, dass eine solche Topothek auch für Gemeinden in der Südheide von Interesse sein kann. (In Ebergassing gibt es bereits ebenfalls eine http://ebergassing.topothek.at)

Die Philosophie (A.Schatek)

"Unsere Geschichte, unser Archiv"

Das Motto der Topothek bedeutet, dass die Topothek das von den Bürgern selbst angelegte Online-Archiv ist. Was immer von geschichtlicher Bedeutung sein mag: hier soll es für die Nachwelt digital aufbewahrt werden. Scan oder Foto genügt. Das historische Dokument selbst und alle Rechte daran bleiben selbstverständlich beim Besitzer. Die Topothek stellt es lediglich zur Schau.

Geschichte ist für alle da

Das Internet erlaubt es nun, gesammeltes Material öffentlich zugänglich zu machen. Das Sammeln von Material sollte stets – von persönlich oder politisch brisanten Ausnahmen abgesehen – in eine Veröffentlichung münden. Die zunehmende Bekanntheit der Topothek wird sie verstärkt zu einer Anlaufstelle für jene machen, die Material besitzen, aber bisher nicht wussten, was damit anzufangen wäre.

Zu den Kosten: Die Kosten für die Topothek haben wir einfach und gering vereinbart: Es ist wie bei einer Website mit Hosting: € 32.- / Monat und eine einmalige Einrichtungsgebühr von € 485.- Sollten Sie die Topothek über die Gemeinde und als Projekt der NÖ Dorf- & Stadterneuerung spielen, ist für die Kosten auch eine Fördermöglichkeit gegeben.

1.5.2008 Durchfahrt Leopoldsdorf    

FritzEndl, seit heute ist keine Durchfahrt in Leopoldsdorf mehr möglich. Dazu gibt es einen Beitrag von Helga Endl auf "Dorf und See-Tratsch". Andere Meinungen dazu würden mich sehr interessieren.


OrdnerKleinregionen