[Home]
Hans Gert Graebe / Seminar Wissen /
2019-06-25


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Data Analytics

Termin: 25. Juni 2019 15.15 Uhr

Ort: Seminargebäude, SG 3-13

Swetlana Shaban: Von Datenverwaltung und maschinellem Lernen zu Data Analytics

Benjamin Hassan, Fabian Wenzel: Artikel 13 EU-UrhG-Novelle

Ankündigung

Von Datenverwaltung und maschinellem Lernen zu Data Analytics

Die digitale Welt hat großen Einfluss auf Menschen und Unternehmen. Zwar ist ein Großteil dieser Veränderungen positiv – man muss sich jedoch zunächst an sie gewöhnen. Das Thema Maschinelles Lernen ist in aller Munde. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff? Maschinelles Lernen wird heute mehr und mehr zum Mainstream. Waren selbstlernende Programme noch bis vor wenigen Jahren ausschließlich ein Thema für Universitäten, Forschungseinrichtungen und einige Technologieunternehmen, finden sie heute zunehmend Eingang in ganz normale Produkte und Lösungen. Unser Alltag und unser Geschäftsleben wird immer mehr von intelligenten Programmen bestimmt, die aus Daten lernen und das Gelernte verallgemeinern. Der Vortrag liefert Informationen über solche Begriffe wie Datenverwaltung, maschinelles Lernen und Data Analytics. Es gibt auch einen kleinen historischen Überblick über das Thema. Die Frage, wie lange das Thema maschinelles Lernen noch populär sein wird, steht dabei zur Debatte.

Swetlana Shaban, 16.06.2019

Artikel 13 EU-UrhG-Novelle

Am 26. März 2019 wurde im EU-Parlament über eine neue Urheberrechtsrichtlinie abgestimmt. Insgesamt stimmten 348 Abgeordnete dafür, 274 dagegen und 36 enthielten sich der Stimme. Diese Richtlinie soll dafür sorgen, dass keine urheberrechtlich geschützten Inhalte unerlaubt auf Plattformen hochgeladen werden. Sollte es zu einem Verstoß gegen diese Richtlinie kommen, sind die Betreiber solcher Plattformen haftbar. Die Betreiber müssen somit dafür sorgen, dass keine urheberrechtlich geschützten Werke auf ihren Portale zur Verfügung gestellt werden (ohne Lizenz). Zusammen mit dem Thema „Urheberrechtsrichtlinie“ kommt in den letzten Wochen und Monaten immer wieder der Begriff des "Uploadfilters" ins Gespräch. Ein solcher "Uploadfilter" soll ein Hochladen von geschützten Inhalten verhindern. Dieser wird von den Gegnern der Richtlinie stark kritisiert. Dass dieses Thema hohe Wellen schlägt, sieht man auch daran, dass am 23. März 2019 etwa 200.000 Menschen europaweit auf die Straßen gingen, um gegen die Urheberrechtsrichtlinie zu demonstrieren, jedoch erfolglos. Was nun auf uns zukommen könnte und vieles mehr erfahrt ihr im kommenden Referat.

Benjamin Hassan, Fabian Wenzel, 12.06.2019


OrdnerVeranstaltungen