[Home]
Hans Gert Graebe / Seminar Wissen /
2018-01-16


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Digitale Technologien

Termin: 16. Januar 2018, 15.15 Uhr

Ort: Seminargebäude, SG 3-10

Thema 1:

David Jordan, Vincent Domel: E-Shopsysteme und digitale Logistik

Thema 2:

Nastasja Krohe: Eckpfeiler einer "Kultur der Digitalität" nach F. Stalder

Ankündigung

E-Shopsysteme und digitale Logistik

In unserem Vortrag möchten wir auf die Entwicklung des Onlinehandels und die damit verbundenen Veränderungen in der Logistik eingehen. Es wird einen kurzen Abriss über die aktuelle Situation in Deutschland geben. Danach soll auf die Entwicklung des eCommerce ab den 2000er Jahren eingegangen und kurz der technische Hintergrund gängiger Systeme erläutert werden. In einem weiterführenden Teil geben wir einen Überblick über die aktuell größten genutzten Plattformen und ihre verschiedenen Typisierungen. Schließlich werden die aktuellsten Prozesse und Thematiken besprochen, die den Bereich des eCommerce maßgeblich bestimmen. Anschließend thematisieren wir die aus diesem Punkt heraus entstehenden Aufgaben der digitalen Logistik in Hinblick auf Planung, Koordinierung und Ausführung des gesamten Ablaufs von der Bestellung bis zur erfolgreichen Lieferung. Ein Augenmerk soll dabei auf dem Fullfillmentproblem der Paketdienste im B2C-Bereich liegen.

David Jordan, Vincent Domel, 09.01.2018

Eckpfeiler einer "Kultur der Digitalität" nach F. Stalder

Felix Stalder unternimmt in seinem Buch „Kultur der Digitalität“ den Versuch, die von technologischen Entwicklungen beeinflussten und veränderten kulturellen Prozesse zu beschreiben. Mithilfe der Begriffe Referentialität, Gemeinschaftlichkeit und Algorithmizität beschreibt er die formalen Eigenschaften dieser Prozesse. Die heutige 'Kultur' – für ihn die Schaffung sozialer Bedeutungskontexte – soll maßgeblich von ihnen geprägt sein.

Für den Vortrag werden einige Punkte aus Stalders Buch herausgearbeitet und vorgestellt. Sein Konzept der 'Bedeutungskontexte' soll hierbei im Mittelpunkt stehen. Am Beispiel der am 11. Januar 2018 eröffneten Ausstellung „Virtual Normality. Netzkünstlerinnen 2.0“ im Museum der bildenden Künste in Leipzig sollen aber auch die Probleme einer „Kultur der Digitalität“ aufgezeigt werden, wie sie digitalen Akteurinnen* in Gesellschaft und Kunst begegnen.

Nastasja Krohe, 11.01.2018


OrdnerVeranstaltungen