[Home]
Hans Gert Graebe / Leipziger Gespraeche /
2019-02-08


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







14. Interdisziplinäres Gespräch "Nachhaltige Verwaltungsinformatik"

Das

14. Interdisziplinäre Gespräch: Nachhaltige Verwaltungsinformatik

bildet den Höhepunkt und Semesterabschluss des Moduls "Interdisziplinäre Aspekte des digitalen Wandels".

Termin: 8. Februar 2019, 10–16 Uhr
Ort: Research Academy Leipzig, Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Mit diesem interdisziplinären akademischen Gespräch wird die im Herbst 2011 begonnene Reihe akademischer Reflexionen über die Umbrüche unserer Zeit fortgeführt.

Die Reihe der Interdisziplinären Gespräche am Institut für Informatik wird unterstützt vom Institut für angewandte Informatik (InfAI), von LIFIS - Leibniz-Institut für Interdisziplinäre Studien, dem MINT-Netzwerk Leipzig sowie der Research Academy Leipzig.

Links:

Um Anmeldung an graebe@informatik.uni-leipzig.de wird gebeten, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können.

Anliegen

Die umfassende Informatisierung von Verwaltungsprozessen sowohl in Unternehmen als auch in öffentlichen Einrichtungen hatten wir bereits in unserem 9. Interdisziplinären Gespräch thematisiert, damals aus einer eher theoretischen Perspektive. Die praktischen Potenziale, aber auch Schwierigkeiten, sich auf eine solche Open Government Strategie zu verständigen und diese umzusetzen, sind in Leipzig gut bekannt. So diskutierte Leipzigs Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning am 15. März 2018 auf einem Open Data Workshop über das "Konzept Moderne Verwaltung für die wachsende Stadt Leipzig" und dessen integralen Bestandteil "Digitalisierung der Verwaltung" mit anwesenden Experten aus ganz Sachsen. Bereits Ende 2017 hatte er angekündigt

"Das Bereitstellen frei verfügbarer Daten ist eine Grundlage für soziale Innovation und lokale Demokratie. Deshalb möchte die Stadt Leipzig besonders im Jahr der Demokratie 2018 ihr Datenangebot in enger Zusammenarbeit mit den Nutzern kontinuierlich erweitern. Neben beispielsweise Start-Ups oder wissenschaftlichen Einrichtungen können auch Journalisten die Daten für ihre Recherchen nutzen." ( Quelle)

Diese Diskussion der Potenziale und Hürden einer Digitalisierung von Verwaltungsprozessen wollen wir in unserem Interdisziplinären Gespräch fortsetzen und haben dazu mit Dr.-Ing. Reinhard Höllerer als Leiter der EDV-Abteilung der Stadt Landshut einen profunden Praktiker und Theoretiker als Diskussionspartner gewinnen können. Dr. Höllerer ist nicht nur langjährig in die kooperativen Prozesse der praktischen Ausgestaltung kommunaler digitaler Infrastrukturen involviert, sondern hat mit seiner Dissertation am HPI im Jahr 2016 diese Erfahrungen auch mit theoretischen Erkenntnissen der Modellierung entsprechender Prozesse zusammengeführt.

Der umfassenden Bedeutung von Digitalisierungsprozessen will die Stadt Leipzig auch mit einem Referat "Digitale Stadt" begegnen, das im Dezernat Wirtschaft und Arbeit eingerichtet werden soll. Dr. Michael Schimansky, Kommissarischer Leiter des Dezernates, führt dazu aus: "Zusammen mit Initiativen wie dem Smart Infrastructure Hub bringt das Referat Digitale Stadt den Digitalstandort Leipzig weiter voran. Damit fördern wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Stadt." ( Quelle). Möglicherweise sind diese beiden Digitalisierungsherausforderungen – der öffentlichen und der privatwirtschaftlichen Verwaltung – aber zwei Seiten derselben Medaille. Dieser Frage soll mit einem weiteren Impulsbeitrag "Enterprise Data Management" nachgegangen werden.

Wir sind bemüht, auch einen Vertreter der Stadtverwaltung für unser Gespräch zu gewinnen, und haben hierfür Platz für einen dritten Impulsbeitrag reserviert.

Hans-Gert Gräbe, 14.12.2018

Ablauf

10-16 Uhr

Impulsreferate:

Teilnehmer

  • Prof. Hans-Gert Gräbe, Informatik, Uni Leipzig
  • Dr.-Ing. Reinhard Höllerer, Stadtverwaltung Landshut
  • Ken Pierre Kleemann, Philosophie, Uni Leipzig
  • Dr. Sebastian Tramp, Informatiker, Eccenca GmbH Leipzig
Unterstützer der Veranstaltung


Institut für Informatik


OrdnerVeranstaltungen