[Home]
Globale Dörfer


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







siehe auch: GlobalVillages

Globale Dörfer sind Dörfer - also kleine räumliche Siedlungseinheiten - , die für ihr Funktionieren Kommunikation auf allen Ebenen brauchen und integrieren - nicht nur die interne Kommunikation, sondern die Kommunikation mit der Region, den Städten, mit Netzwerken und anderen Dörfern auf der ganzen Welt.

Diese Kommunikation ist aber mit dem Ziel verbunden, immer mehr Probleme auf lokaler Ebene lösen zu können und so ein Mehr an Selbstbestimmung und Nachhaltigkeit zu erreichen. Globale Dörfer entwickeln dadurch Fähigkeiten der Selbststeuerung, wie sie bislang für kleine Siedlungseinheiten nicht möglich waren. Daraus erwächst die hier mit Vehemenz vertretene Hypothese, dass Globale Dörfer eine Lebensform sind der die Zukunft gehören könnte - trotz der gegenwärtigen "Urbamanie"

zu einer Begründung dieser Hypothese siehe:

zu einer Sammlung von leicht erkennbaren Merkmalen siehe zur Terminologiefrage siehe und schließlich zum das im Aufbau befindliche Global Villages Network

und unten:


Globales Dorf - Vision von Tony Gwilliam, Archigram

(Diese Vision bildet einen teil des "synchroni-city" Konzepts aus dem Buchmanuskript "Bring Your Mind Home", das auf der Global Village Veranstaltung 1995 erstmals in Europa präsentiert wurde.)


4 Kriterien, 7 Prinzipien: http://www.dorfwiki.org/wiki.cgi?GlobalVillages

Basiswerte

Globale Dörfer sind Lebensformen (Siedlungen), die auf 5 Basiswerten aufbauen:

1. Aspektuelle Autarkie: Sie betreiben integriertes Resourcenmanagement, das heißt sie reproduzieren ihre verbrauchten Resourcen in integrierten Stoffkreisläufen. Sie sind Teil und aktiver Protektor der Biosphäre des Planeten. Aspektuell deswegen, weil diese Autarkie nicht überall gleichmäßig möglich ist. Ein globales Dorf ist kein autarkes Dorf, es arbeitet mit Technologien, die vielleicht anderswo produziert werden - und erhöht gerade dadurch drastisch seine lokalen Fähigkeiten.

2. Kulturelle Kreativität: Sie versuchen die menschliche Selbstentfaltung und Kreativität ihrer Angehörigen maximal zu entwickeln und in Beziehungen wechselseitiger Ergänzung zu integrieren. In Resonanz mit den "Lebensträumen" ihrer Mitglieder entwickeln sie selbst einen kulturellen Traum, durch den sie als Gemeinschaft handlungsfähig werden und eine Gestalt gewinnen und als solche auch ein besonderer Ort werden. Sie können diesen Traum autonom oder in Netzwerken verwirklichen. "Global Villages is Diversity, One Village is unity. We need to combine these two." (Joy Tang, OneVillageFoundation). Die Globalen Dörfer sind extrem unterschiedlich und beheimaten jeweils eigene Wertemuster, doch jedes muß seine eigene Einheit verwirklichen, ebenso wie es ein einheitliches Gestalten auf höheren Ebenen wie Region und so weiter bis hin zum planetaren Bewusstsein geben wird (5).

3. Globales Lernen: Sie greifen auf Wissen und Fähigkeiten aus allen Kulturen zurück, um ihre lokalen Kreisläufe (siehe 1) zu optimieren und ihren gemeinsamen (siehe 2) kulturellen Traum zu leben. Sie lokalisieren, filtern, passen an. Und sie geben weiter.

4. Kooperative Repositorien: Sie sind aktiv daran beteiligt, Globale Dörfer auf der ganzen Welt mit Wissen zu unterstützen um die globale Kooperationsbasis zu vergrößern. Dabei ist jede rationelle Arbeitsteilung willkommen, die der grundlegenden Autonomie und Autarkie nicht widerspricht. Die ganze Welt ist eine Denkfabrik und baut an einem kollektiven Bestand an jederuzeit abrufbaren Kulturmustern, produziert wird zunehmend in der kleinen Dorfwerkstatt!

5. Globales Bewußtsein: Sie übernehmen Verantwortung für das Wohl des Ganzen und kooperieren in Netzwerken. Je mehr solche Dörfer es gibt, umso besser ist das für das einzelne Dorf! Eine Wirtschaftsform bei der die "Kooperation für das Beste und nicht die Konkurrenz um das Billigste" (Uexkuell) im Mittelpunkt steht ist ihr Nährboden und Produkt zugleich.

"Globale Dörfer" sind ein Evolutionsprodukt aus unseren derzeitigen Siedlungsformen unter den Bedingungen eines immer prekärerer werdenden Amoklaufes der Wirtschaft. Sie sind die logische Konsequenz davon, daß der Aneignungsmechanismus der abstrakten Arbeit (Tausch-Geld-Markt-Kapital-Zins) nicht nur nicht mehr funktioniert, sondern die Welt in weiten Teilen ausgelaugt hat, unbrauchbar gemacht und verwüstet hat. (Zusammenarbeit mit New Work, FrithjofBergmnann?)

kurz gefaßt:

Globale Dörfer sind die Verbindung von Elementen der Subsistenz mit Elementen der Kooperation, eine Synthese aus freier Software und stofflicher Nachhaltigkeit.

Das Konzept des Globalen Dorfes ist ein Versuch, die beiden Pole Eigenverantwortung und Subsidiarität einerseits und globale Kooperation andererseits zusammenzudenken.

LaborGIVE - Labor für Globale Dörfer http://www.give.at

internationales Wiki-Diskussionsforum: http://www.globalvillages.info

weitere Infos:


http://www.alternativenforen.at/wegweiser/selbstbestimmt-lernen/globale-doerfer.html

Überblick

62 Seiten:Datum der letzten Änderung
GlobaleDörfer/MusterSprache25. November 2014 19:44
GlobaleDörfer/Muster/DerKreislauf18. November 2014 14:01
GlobaleDörfer/MusterSprache/Vorbemerkungen16. November 2014 22:28
GlobaleDörfer/GründeFürGlobaleDörfer17. März 2013 14:50
GlobaleDörfer/Muster11. Oktober 2011 9:30
GlobaleDörfer/Muster/DerGDIndex4. Oktober 2011 17:46
GlobaleDörfer/Buch/Einleitung14. Juli 2011 23:37
GlobaleDörfer/Buch3. Juli 2011 16:47
GlobaleDörfer/StAndräWördern19. Juni 2011 21:41
GlobaleDörfer/Sammlung19. Juni 2011 21:32
GlobaleDörfer/Muster/DieMutterUniversität1. September 2010 19:30
GlobaleDörfer/Muster/DerRegionaleCampus1. September 2010 19:28
GlobaleDörfer/Muster/DieLernGruppe1. September 2010 9:53
GlobaleDörfer/Muster/DieAkademieDerGlobalenDörfer1. September 2010 9:36
GlobaleDörfer/Muster/DasGlobaleDorf1. September 2010 9:20
GlobaleDörfer/Muster/DieRegion1. September 2010 9:12
GlobaleDörfer/Muster/DasMegaDorf1. September 2010 9:11
GlobaleDörfer/Muster/DieWissensMedien31. August 2010 16:12
GlobaleDörfer/EntwurfEinesManifestes/Diskussion26. August 2010 14:44
GlobaleDörfer/Umgebungstopologie18. August 2010 18:36
GlobaleDörfer/Muster/DieThematischeNachbarschaft/DieCoworkingBewegung18. August 2010 17:05
GlobaleDörfer/Muster/DieThematischeNachbarschaft18. August 2010 17:05
GlobaleDörfer/Muster/DieThematischeNachbarschaft/DieTransitionBewegung18. August 2010 15:10
GlobaleDörfer/Muster/DieGeographischeNachbarschaft18. August 2010 10:09
GlobaleDörfer/Muster/DieNachbarschaft18. August 2010 8:59
GlobaleDörfer/Muster/DasKnowHowFürLokalisierung15. August 2010 18:46
GlobaleDörfer/Muster/DieVideoBridgeVeranstaltung14. August 2010 12:34
GlobaleDörfer/Muster/DieLokaleZeitung14. August 2010 12:28
GlobaleDörfer/Muster/DasLaborFürGlobaleDörfer14. August 2010 12:21
GlobaleDörfer/Muster/DasGemeinGut14. August 2010 11:37
GlobaleDörfer/Muster/DieOrganisationGlobalerDörfer14. August 2010 11:36
GlobaleDörfer/Muster/DasLokalePotenzial14. August 2010 11:21
GlobaleDörfer/Muster/DasLernZentrum14. August 2010 9:49
GlobaleDörfer/Muster/DieDorfEntwicklungsGruppe14. August 2010 9:15
GlobaleDörfer/Muster/DieMutterKommune14. August 2010 8:47
GlobaleDörfer/ExterneBeiträge7. August 2010 9:58
GlobaleDörfer/Prinzipien7. August 2010 9:32
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil 111. Juli 2010 15:53
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil211. Juli 2010 15:52
GlobaleDörfer/Meetings6. Juli 2010 8:28
GlobaleDörfer/Prinzipien/JederIstEinBotschafter5. Juli 2010 14:21
GlobaleDörfer/Prinzipien/GrundversorgungFürGlobaleKooperatoren5. Juli 2010 14:20
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil78. Mai 2009 23:51
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil68. Mai 2009 23:50
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil58. Mai 2009 23:50
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil48. Mai 2009 23:50
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil38. Mai 2009 23:49
GlobaleDörfer/EntwurfEinesManifestes8. Mai 2009 23:43
GlobaleDörfer/Sammlung/Honduras1. April 2009 22:36
GlobaleDörfer/Sammlung/Italien1. April 2009 20:51
GlobaleDörfer/LiteraturSammlung18. Januar 2009 10:20
GlobaleDörfer/BausteinKommunikationstechnologie5. Dezember 2008 20:52
GlobaleDörfer/WertMuster13. März 2007 7:51
GlobaleDörfer/BaulicheStruktur21. Februar 2007 9:05
GlobaleDörfer/PläneUndModelle20. Februar 2007 19:59
GlobaleDörfer/Vortrag23. Januar 2007 23:09
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil3/SlideArchitekturIntegration20. Januar 2007 12:16
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil7/SlideKopernikanischeWende20. Januar 2007 12:10
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil4/SlideMallorca199420. Januar 2007 12:00
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil3/SlideDieDritteWelle20. Januar 2007 11:53
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil5/SlideNeueArbeitImNetzwerk20. Januar 2007 11:39
GlobaleDörfer/Vortrag/Teil3/SlideKreislaufwirtschaft20. Januar 2007 11:16

Diskussion

Was ist der Einfluß der Telekommunikationstechnologie auf die BaulicheStruktur der Globalen Dörfer?

-- unter obigem Link finden sich einige erste grobe Annäherungen FranzNahrada


Kann man sagen: "Das Konzept GlobaleDörfer ist eine spezielle Form der DorfErneuerung" ?

--würde ich uneingeschränkt bejahen. Ich habe aber gestaunt wie vorbelastet der Begriff Dorferneuerung ist. Manche sehen ihn als nicht anwendbar, wenn z.B, Dörfer neu gebaut oder (in Abstimmung mit bestehenden Dorfkernen) Siedlungen errichtet werden. In diesem Sinn können wir froh sein daß wir in Österreich einen weit ausholenden begriff der Dorferneuerung haben, bei dem es auf das "wie" ankommt. FranzNahrada


Ich habe in der Wikipedia gesehen daß der Begriff "GlobaleDörfer" noch unbekannt ist. Es wird wohl notwendig sein die lange geplante LiteraturSammlung jetzt zu beginnen. FranzNahrada


Kann es bitte wer so erklären das auch ich verstehe um was es bei Globale Dörfer eigentlich geht!? ~ ErnstGruber

Simpel gesagt: Globale Dörfer sind Dörfer mit einer PiazzaTelematica. Franz

Hallo Franz,heißt das ein offenes Gebäude mit Internetanschluss!?

*Ein Globales Dorf entfaltet durch globale Kooperation und Kommunikation sein Selbstbewusstsein und gewinnt globale Bedeutung als Träger individueller globaler Identität. Das wird normalerweise handfester Dinge (wie ein modernes Kommunikationszentrum, nachhaltige Projekte und verbesserte Wirtschaftslage) bedürfen, hat aber auch viele spirituelle Komponenten (wie die Besinnung auf die eigenen Wurzeln, neuer Gemeinschaftssinn oder eine OpenSource Perspektive des großzügigen Erzeugens und Teilens von Gemeingütern). -- HelmutLeitner 14. Februar 2006 15:53 CET

Danke Helmut....ich frage so blöd weil ich manchmal von einem neuen Dorf träume,wo vielfalt statt einfalt wo kreativität statt gleichmacherei und uniformiertheit leben. - ErnstGruber

von diesem Dorf träumen mittlerweile Millionen Menschen, dessen bin ich mir sicher. Franz


siehe auch http://www.globalvillages.info/index.php/GlobalVillages/WhatAreGlobalVillages

ForumZukunftDorf


OrdnerKonzepte OrdnerBegriffe
Schwesterseiten:   CoForum:GlobaleDörfer