[Home]
Dorf Tratsch


Home
Neues
TestSeite
DorfTratsch

Suchen
Teilnehmer
Projekte

GartenPlan
DorfWiki
Bildung+Begegnung
DorfErneuerung
Dörfer
NeueArbeit
VideoBridge
VillageInnovationTalk


AlleOrdner
AlleSeiten
Hilfe

Einstellungen

SeiteÄndern







Der Dorftratsch ist eine Art gemeinsames Web-Tagebuch oder Weblog. Eher kein Forum. Dort treffen sich die Menschen aus den verschiedenen "Häusern" des Dorfwikis, um sich über Interessantes und Bedeutendes und manchmal auch über Triviales zum Dorfthema und zu seiner Community zu verständigen. Auch über Events kann hier berichtet werden.

Ältere Beiträge können hier nachgelesen werden: /Archiv.

Neue Beiträge können hier eingefügt werden: wie das geht siehe WikiInEinerMinute.

Inhaltsverzeichnis dieser Seite
18.1. 2014 Crowd financing ist in Österreich leider verboten   
14. 1. 2014 Raubritter am Datenhighway:   
4.1.2014 A Village ... everywhere   
1.1.2014 passend zum neuen Jahr   
23.12.2013 Erkenntnisreich   
22.12.2013 Holz100   
13.9.2013 Paraflows   
22.8.2013 Wiener Wasser, eine Erinnerung   
6.6.2013 David Cameron und Social Entrepreneurship   
5.6.2013 Weiß ich was ein Reis ist ...   
28.5.2013 Ökocity   
25.5.2013 Baukultur in ländlichen Räumen   
20.5.2013 A Farm for the Future   
19.5.2013 Angie Merkel und die Wölfe   
19.5.2013 Wolfgang Hoeschele im Karolinenhof - "Wirtschaftslehre der Lebensfülle   
15.5.2013 Erste Verifikationen   
15.5.2013 was alles leider unvermeidlich ist   

18.1. 2014 Crowd financing ist in Österreich leider verboten    

Dank an Andrea Hiller für folgendes Posting:

Die Finanzmarktaufsicht dreht Staudinger (Waldviertler Schuhe per crowd financing) den Hahn ab:

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/1562816/FMA-setzt-Staudinger-mit-Finanzierungsumstellung-unter-Druck

14. 1. 2014 Raubritter am Datenhighway:    

Schmuddelfallen als Versuchsballon zur Kriminalisierung des Internets:

Zitat Die Regensburger Anwaltskanzlei Urmann + Collegen (U+C?) wirft den Abgemahnten vor, Sexvideos auf der Streamingplattform Redtube angeschaut zu haben. U+C? fordert von den Abgemahnten 250 Euro zu bezahlen und per Unterlassungserklärung zu versichern, den angeblichen Verstoß gegen das Urheberrecht nicht mehr zu begehen. Dabei ist die Rechtslage unklar. Und das Zustandekommen der Abmahnungen scheint äußerst dubios: Zwei wie aus dem Nichts aufgetauchte Firmen und drei verschiedene Anwälte beziehungsweise Kanzleien teilen sich die Arbeit - und die Verantwortung - untereinander auf. Der komplizierte Fall könnte aber endlich für eine klare Rechtsprechung zum Streaming sorgen.

Zur Rechtslage:

''Streaming im Urheberrecht

Bei Video-Streaming werden Teile der Datei vorüergehend auf dem Rechner gespeichert, um das Abspielen des Videos auf der Webseite zu ermöglichen. §44a des Urheberrechtsgesetzes erlaubt "vorübergehende Vervielfältigungshandlungen (...) deren alleiniger Zweck es ist 1. eine Übertragung in einem Netz zwischen Dritten durch einen Vermittler oder 2. eine rechtmäßige Nutzung (...) zu ermöglichen". Vorherrschende Juristenmeinung ist demnach auch, dass Streaming kein Urheberrechtsverstoß ist. Manche auf Abmahnungen spezialisierte Anwälte sehen das anders - und auch das Amtsgericht Leipzig erklärte im Januar 2012 im Rahmen des kino.to-Prozesses das vorübergehende Herunterladen einzelner Datenpakete beim Streaming eines Videos zur Urheberrechtsverletzung'' Alle Zitate aus: http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/computer/redtube-porno-streaming-abmahnungen-urmann-100.html

Quer (Wochenschau des bayrischen Rundfunks) http://www.youtube.com/watch?v=NbyK0la24Dg&feature=player_embedded

Bayrischer Rundfunk

http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/computer/redtube-porno-streaming-abmahnungen-urmann-100.html

4.1.2014 A Village ... everywhere    

http://confusedofcalcutta.com/2012/12/08/deja-vu/comment-page-1/

As man accelerated his ability to migrate, and exercised that ability, something new began to happen. Man discovered privacy. Now humans could hide in plain sight, live where nobody knew their past or their present, their likes or their dislikes, their habits, their patterns. Now humans could revel (?!?) in the new-found ability to not know your neighbour. If you wanted to live quietly by yourself, it became possible.

1.1.2014 passend zum neuen Jahr    

Esther Hicks speake for Abraham about change your Life.

Mehr Filme zu Abraham finden sie unter anderen erkenntnisreichen Beiträgen in den Playlisten von http://www.inseltv.at

23.12.2013 Erkenntnisreich    

Diese Filme finden sie unter anderen erkenntnisreichen Beiträgen in den Playlisten von http://www.inseltv.at

22.12.2013 Holz100    

Wir haben keine Energiekrise sondern eine Hirnkrise. - Erwin Thoma Gründer von Holz100.

13.9.2013 Paraflows    

http://www.paraflows.at/index.php?id=428

22.8.2013 Wiener Wasser, eine Erinnerung    

Wiener Wasser auf YouTube?: http://www.youtube.com/watch?v=ZxX1oug6V3g

6.6.2013 David Cameron und Social Entrepreneurship    

"Today Big Society Capital and the Big Lottery Fund are making a long term commitment to provide a quarter of a billion pounds over the rest of this decade to help communities with ambitions to own local assets like pubs, shops, community centres and affordable housing. Now, of course, some assets are never going to be viable in commercial terms and will always need grants and so part of the money from the Big Lottery Fund will go to help with that. But what is really exciting and innovative is that many assets can be run on a commercial basis given the right mix of upfront funding."

https://www.gov.uk/government/speeches/prime-ministers-speech-at-the-social-impact-investment-conference

5.6.2013 Weiß ich was ein Reis ist ...    

"Während die sogenannte grüne Revolution, die in den Siebzigerjahren Indien Hungersnöte ersparte, auf verbessertem Saatgut, teuren Pestiziden und chemischen Düngern beruhte, verspricht die neue Methode langfristige und nachhaltige Erfolge ohne zusätzliche Investitionskosten. In einer Zeit, in der ein Siebtel der Menschheit hungert und das Angebot an Reis die Nachfrage nur noch zwanzig Jahre stillen kann, falls es nicht entweder zu einer signifikanten Abnahme der Weltbevölkerung oder zu deutlich gesteigerten Produktionszuwächsen kommt, werden in die SRI-Methode große Hoffnungen gesetzt. Selbst eine nur dreißigprozentige Steigerung der Ernten von Kleinbauern könnte für deutliche Entspannung sorgen."

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/39959/Ein-Koernchen-Wahrheit

28.5.2013 Ökocity    

Ein Spaziergang durch Masdar

25.5.2013 Baukultur in ländlichen Räumen    

Roland Gruber von LANDLUFT schreibt in Facebook:

"Volles Haus am Land beim Symposium unseres Forschungsprojekts "Baukultur in ländlichen Räumen in Deutschland", welches im Kloster Volkenroda in Thüringen stattgefunden hat. Interessierte aus ganz Deutschland und Österreich lauschten den Ausführungen der Bürgermeister, Amtsleiter, Initiatoren und Planer aus den deutschen Baukulturgemeinden. Und auch Wojtek Wojciech Czaja vom Der Standard war zwei Tage live dabei. Sein Bericht ist heute im ALBUM nachzulesen. Danke Wojtek!"

http://derstandard.at/1369361569298/Baujuwele-im-Nirgendwo
http://derstandard.at/1369361566303/Johannes-Liess-Der-Herr-der-Doerfer

"Im Rahmen eines vom deutschen Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geförderten Forschungsprojekts nahm LandLuft neun außergewöhnliche Gemeinden unter die Lupe."

Das Team des Dorfwiki gratuliert!

20.5.2013 A Farm for the Future    

sehr sehenswerte Reportage!

19.5.2013 Angie Merkel und die Wölfe    

Während die deutsche Bundeskanzlerin von 5% Urwald - Wildnis auf der deutschen Landesfläche fantasiert. ist auch folgendes zu lesen:

"Inzwischen leben bereits 13 Wolfsfamilien, etwa 100 Tiere, allein im sorbischen Siedlungsgebiet der Lausitz. Die Rudel werden seit einigen Jahren quasi ideologisch flankiert von zwei Wolfsforscherinnen und zwei „Wolfsbüros“. Die Landesregierung verabschiedete dazu kürzlich einen „Wolfmanagement-Plan“ bis zum Jahr 2017.

In der DDR durfte der Wolf ganzjährig gejagt werden, seit der Wiedervereinigung, da aus Gegnern Partner wurden, ist er dagegen ganzjährig geschützt. Für etwaige Wolfsschäden kommt der Staat auf."

http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/auf-den-hund-gekommen

mit dieser Art von Naturliebe und auch dem ewig wiederholten misanthropischen Phrasen werde ich mich nie anfreunden können! FN

19.5.2013 Wolfgang Hoeschele im Karolinenhof - "Wirtschaftslehre der Lebensfülle    

Herzlichen Dank fürs Aufzeichnen an Robert Ebhart, http://www.tv21.at

15.5.2013 Erste Verifikationen    

Durch den Siegeszug des Internet und dem Eintritt in das digitale Zeitalter nimmt gleichzeitig auch der Zwang zur Mobilität ab. "Eine höhere Zahl an Internetnutzern geht einher mit einer geringeren Zulassungsrate", sagt Michael Sivak vom Transport Research Institute an der University of Michigan http://umtri.umich.edu . Das stimme überein mit der These, dass virtueller Kontakt das Bedürfnis nach realem Kontakt zwischen jungen Menschen reduziere.

Das ist natürlich nicht die ganze Wahrheit: http://www.pressetext.com/news/20130515003

15.5.2013 was alles leider unvermeidlich ist    

http://derstandard.at/1363710936800/Besetzes-Feld-in-Wien-Floridsdorf-von-Polizei-geraeumt?_slideNumber=15&_seite=

Zitat eines Posters: "Es ist leider eine praktisch unvermeidbare Entwicklung, daß in schlechten Zeiten der Zuzug in die Großstadt (speziell Großstädte "reicher" Länder) zunimmt. Will man keine Elendsviertel und Mietwucher riskieren, ist man als Verwaltung geradezu dazu verdammt, schnell neuen Wohnraum zu schaffen."

Oh heilige Dummheit!


Inhaltsverzeichnis dieser Seite
18.1. 2014 Crowd financing ist in Österreich leider verboten   
14. 1. 2014 Raubritter am Datenhighway:   
4.1.2014 A Village ... everywhere   
1.1.2014 passend zum neuen Jahr   
23.12.2013 Erkenntnisreich   
22.12.2013 Holz100   
13.9.2013 Paraflows   
22.8.2013 Wiener Wasser, eine Erinnerung   
6.6.2013 David Cameron und Social Entrepreneurship   
5.6.2013 Weiß ich was ein Reis ist ...   
28.5.2013 Ökocity   
25.5.2013 Baukultur in ländlichen Räumen   
20.5.2013 A Farm for the Future   
19.5.2013 Angie Merkel und die Wölfe   
19.5.2013 Wolfgang Hoeschele im Karolinenhof - "Wirtschaftslehre der Lebensfülle   
15.5.2013 Erste Verifikationen   
15.5.2013 was alles leider unvermeidlich ist   

OrdnerForen OrdnerWeblogs /Archiv